Texte & Inhalte

Für den Inhalt der Webseite, ihre weitere Ausgestaltung  und Aktualisierungen ist das Johanna-Stahl-Zentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken zuständig. Dr. Rotraud Ries verantwortet in Absprache mit dem Verein die Struktur, verfasste und aktualisierte die Texte zum Projekt und zu den historischen Informationen und sorgte für die Illustrierung dieser Themen. Das Medienecho betreut Dr. Riccardo Altieri, der auch die Abbildungen der Gepäckstücke sowie die Listen der Unterstützer und Kooperationspartner aktualisiert.

Auch das Informationsangebot „DenkOrt 2.0“ entstand im Johanna-Stahl-Zentrum. Seit 2017 recherchierten und erfassten das Team des Zentrums und seine Praktikantinnen und Praktikanten die biographischen Daten zu den 2 069 Opfern der unterfränkischen Deportationen in der „Datenbank jüdisches Unterfranken“. Zu jeder Person haben besonders Riccardo Altieri und Maja Andert Kurzbiographien verfasst. Die biographischen Daten und die Kurzbiographien werden unter „Orte & Menschen“ auf dieser Seite angezeigt. Ebenso die etwa 140 Artikel zu den jüdischen Gemeinden und Wohnorten, die Rotraud Ries und Nathalie Jäger verfassen.